Kategorie: !!! Aktuell !!!

Flaming Stars bei der Blutspende

„Das kontinuierliche Engagement der Blutspenderinnen und Blutspender ist wichtig, um Leben zu erhalten“, sagt Thomas Quint, Leiter der Flaming Stars Schleswig-Holstein (FSSH). Ein kleiner Piks und mit 500 ml des eigenen Lebenssaftes kann kranken oder schwer verletzten Mitmenschen geholfen werden. Die Flaming Stars und Freunde rufen dazu auf, sich weiterhin und möglichst regelmäßig an den Blutspendeaktionen des DRK zu beteiligen. Die regelmäßige Untersuchung des gespendeten Blutes gibt dem Spender auch eine gewisse Sicherheit über den eigenen Gesundheitsstatus. Text/Fotos: drk/wst

Blutspendetermine

.

Flaming Stars wurden vor 16 Jahren gegründet

Am 16. Dezember 2003, auf der Geburtstagsfeier von Hans-Joachim Stöwer,  erfolgte die Gründung der Flaming Stars durch die Gebrüder Stöwer,  Foto, von links:  Manfred (*1952 – †2005), Werner und Hans-Joachim (*1950 – †2006),  in Rickling, Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein.

Mehr lesen

.

Glückwünsche unter dem Geschenkebaum

.

Thomas ist seit Juni 2016 Sprecher der FLAMING STARS Schleswig-Holstein und seit 2005 Beauftragte für den Kreis Rendsburg-Eckernförde.

.

FEUERWEHR-JAHRBUCH 2019 JETZT ERHÄLTLICH

Das Feuerwehr-Jahrbuch 2019 des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) ist jetzt beim Versandhaus des DFV erhältlich. Das Feuerwehr-Jahrbuch beschreibt als einziges Nachschlagewerk die Facharbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes, analysiert Entwicklungen, dokumentiert Prozesse auf Bundesebene, berichtet von Veranstaltungen, veröffentlicht Empfehlungen und Servicethemen.

Unseres Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein ist, neben den übrigen Landesfeuerwehrverbänden,  Bundesgruppen im DFV und der Deutschen Jugendfeuerwehr im redaktionellen Teil vertreten.

Das Feuerwehr-Jahrbuch 2019 kostet 19,90 Euro (zuzüglich Versandkosten). Erhältlich ist es beim Versandhaus des DFV, Koblenzer Straße 135-137, 53177 Bonn (Bad Godesberg), Telefon (0228) 9 53 50-0. www.feuerwehrversand.de

Quelle: DFV-Pressestelle

.

10 Jahre Tafelstiftung

Mehrfach bereits konnten die Flaming Stars Schleswig-Holstein (FSSH), im Rahmen ihres sozialen Engagements, der Tafelstiftung Schleswig-Holstein / Hamburg, eine finanzielle Zuwendungen zukommen lassen. So beispielsweise beim Gönnebeker Motorradtreffen im Jahr 2018,

Foto, von links: mit Klaus, Pastorin Ulrike Egener, Konsul Bernd Jorkisch und Werner.

.

In dem neu aufgelegten Flyer der Tafelstiftung

.

ist nicht nur ein Grußwort unseres Ministerpräsidenten Daniel Günther zu finden, sondern auch eine Abbildung (unten, rechts) mit FSSH-Leiter Thomas, Konsul Jorkisch und Klaus, Leiter der FSSH Kreis Segeberg.

Eine anerkennende Wertschätzung unseres sozialen Engagements, sind sich die Flaming Stars einig.

.

Die BLUE NEWS berichten …

… siehe auf Beitrag unter www.feuerwehrbiker-sh.de/?p=14506

FS drehen sich auf dem Glücksrad

Drehen und gewinnen heißt es mit dem Glücksrad des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg (KFV SE). „Das Rad bildet eine Ergänzung zu Artikeln der Öffentlichkeitsarbeit, die unsere Mitgliedsfeuerwehren für ihre eigenen Veranstaltungen bei uns abfordern können“, sagte Gabriele Turtun, KFV SE-Geschäftsführerin (Foto-wst).

Das Logo der Flaming Stars Schleswig-Holstein (FSSH) findet sich genauso wie das des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein oder des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg auf dem Glücksrad.

Als eine dankbare Maßnahme auch ihrer eigenen Öffentlichkeitsarbeit bezeichneten Thomas Quint, Leiter der FSSH sowie Klaus Blöcker, Leiter der FSSH im Kreis Segeberg, die Aktion des KFV SE.

Das Glücksrad kann von den Mitgliedsfeuerwehren in der KFV-Geschäftsstelle in Bad Segeberg gebucht werden.

Trauer um Roland Schäfer von BKG III

Roland Schäfer, ‚Ritter‘ der Blue Knights Germany III, Bruder der Flaming Stars Schleswig-Holstein, ist nach schwerer Krankheit am 28. September 2019 gestorben.

Roland hat lediglich das Chapter gewechselt und ist jetzt im BK-Chapter „Heaven I“, in dem wir alle uns eines Tages wiedersehen!

Diese Entwicklung war leider absehbar, aber dennoch trauern wir in hohem Maße mit seiner Heike, um unseren besonderen Freund Roland! Er wurde von seinen quälenden Leiden erlöst!

Mit den Blue Knights trauern auch die Freunde und ‚Brüder‘ der Flaming Stars Schleswig-Holstein (FSSH). Bei fast allen Ausfahrten der FSSH war Roland mit dabei. Er war stets freundlich und für viele ein väterlicher Freund. Unser aller Mitgefühlt gilt seiner Ehefrau Heike.

Roland fühlte sich sehr eng und freundschaftlich direkt verbunden mit Flaming Star Peter Moser (*1957 – †2018) (seit unserer gemeinsamen Ausfahrt mit BKG III im Jahr 2011 nach Tonenburg / Weserbergland), und war als „BLUE KNIGHT“ zu dessen Trauerfeier extra aus Rostock angereist!

Die Seebestattung findet auf Rolands eigenen Wunsch im allerengsten Familienkreis statt, ohne Trauerfeier!

„Good Bye, sailor, and sail on in peace!“

Im Namen der Trauernden

Werner Stöwer (Founding Father FSSH)

Thomas Quint (Landessprecher FSSH)

Horst Sauff & Birgit Kühn (BKG III)

.

********Hintergrund zu „Heaven I“:

Bei den Blue Knights pflegen wir international einen schönen Brauch:

Ein verstorbener Knight ist nicht einfach „weg“ oder „verschwunden“; sein Körper wird hier zwar ordentlich bestattet (so wie der leidenschaftliche Seemann Roland in sein geliebtes Element „Meer“ zurückkehrt), seine Blue-Knights-Seele bleibt aber erhalten und wechselt lediglich das Chapter!

Roland Schäfer wechselt in das BK-Chapter „Heaven I“, in dem sich alle(!) Blue Knights eines Tages wiedersehen! Das ist für uns ein sehr tröstlicher Gedanke!

Diese Sache ist so offiziell, dass es auf der Seite von „BLUE KNIGHTS International“ sogar ein Register sämtlicher Mitglieder des BK-Chapters „Heaven I“ gibt! Und als Symbol dieses guten Brauches gibt es nicht nur ein eigenes BK-Abzeichen dafür, sondern auch eine sehr schöne stimmungsvolle Grafik!

Also: Roland Schäfer (BKG III) ist nicht einfach nur gestorben – für uns hat er nur das Chapter gewechselt, und ist jetzt Mitglied im BK-Chapter „Heaven I“, in dem wir alle uns eines Tages wiedersehen!

Roland, „ride with pride“ in „Heaven I“, auch wir beide sehen uns dort wieder, eines Tages!

Autor: Horst Sauff (BKG III)

Feuerwehrchef taufte die Rose FLAMING STAR®


Die Taufe der Edelrose FLAMING STAR® erfolgte am 7. September 2019 bei der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende. Foto: ©wst

*Lesen: Newsletter Landesfeuerwehrverband SH (Seite 16)

Klaus Maletzki sendet diesen Gruß.
DANK an die Flaming Stars Hessen!

Die Feuerwehr-Motorradfahrer der Interessengemeinschaft Flaming Stars (FS) freuen sich   – Exklusiv gibt es jetzt die Edelrose FLAMING STAR®. Die Taufe der Rose erfolgte am 7. September 2019, bei der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende, Schulstraße 35 in 25336 Klein Nordende im Kreis Pinneberg. 

Hans Borbe (von links), Wilhelm-Alexander Kordes, Landesbrandmeister Frak Homrich und Jasper Vogt. Foto: K.Blöcker

Landesbrandmeister Frank Homrich, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein, Wilhelm-Alexander Kordes und der Schauspieler und Moderator der Taufzeremonie Jasper Vogt, vollzogen gemeinsam die Taufe der Edelrose Flaming Star®. Als Taufwasser dient Untergrundwasser aus der Liether Kalkkuhle bei Klein Nordende. Nach Ende der Taufe standen 100 Beetpflanzen der Edelrose FLAMING STAR® zum Verkauf. 50 Prozent des Verkaufspreises spendete die Firma Kordes der Jugendfeuerwehr Klein Nordende.

Wilhelm-Alexander Kordes, Inhaber der Firma W.Kordes‘ Söhne Rosenschulen GmbH & Co. in Klein Offenseth-Sparrieshoop. Foto: K.Blöcker

Erste Bemühungen um eine ‚Flaming Star-Rose‘ gab es bereits im Jahr 2008. Da die Namensrechte an der Rose erst vor einiger Zeit frei wurden, sicherte sich die Firma Kordes Rosen die Rechte.

Die Freiwillige Feuerwehr Klein Nordende veranstaltete an diesem Tag ihren öffentlichen Familientag mit Wettbewerben einiger Feuerwehren. Ein idealer Anlass, die Rosentaufe in diesem Rahmen zu vollziehen.

Um 16 Uhr begann die Taufzeremonie. Die Begrüßung erfolgt durch Hans Borbe. Er konnte zahlreiche FS-Biker, darunter Dirk & Andrea Zeiler vom FSSH-Vorstand oder FSSH-Ehrenmitglied Horst und Birgit und von den BLUE KNIGHTS Germany 3, begüßen. Neben Wilhelm-Alexander Kordes stellte seine Firma vor und übermittelte interessante Informationen zur Züchtung einer solch anspruchsvollen Rose. FS-Gründer Werner Stöwer teilte einige Hintergrundinformationen zur Idee einer „eigenen“ Rose mit dem Namen Flaming Star®.

Zu kaufen gibt es die Edelrose Flaming Star® in jedem Blumenladen oder direkt bei kordes-rosen.com

Jasper Vogt versteigerte dieses Rosengebinde und erzielte 120,00 Euro, die auch an die Jugendfeuerwehr Klein Nordende gegeben werden.

Sehr launig wurde der Taufakt und die Versteigerung von dem Schauspieler Jasper Vogt, bekannt vom Ohnsorg-Theater und NDR, moderiert.

.

Walter vom Bauer gestorben

Walter vom Bauer, ein persönlicher Freund und guter Bikerkollege, ist, nach langer schwerer Krankheit, am 8. August 2019 auf seine letzte Reise gegangen. Uns bleiben nun nur die Erinnerungen!!

Über einen seiner Motorrad-Reiseberichte, im Jahr 2008 in der Tageszeitung, wurde der damalige Leiter der Flaming Stars Schleswig-Holstein (FSSH) auf Walter aufmerksam und nahm Kontakt zu ihm auf. Im Jahr 2009 nahm Walter mit seiner Firma DREAMROAD Biketours als Förderer am 5.Bikertreffen der FSSH in Gönnebek teil. Bereits 2011 organisierte und führte Walter eine FSSH-Gruppenreise durch den Südwesten der USA. Im Jahr 2014 folgte die komplette Tour entlang der ROUTE 66, mit Bikern aus drei FS-Ländern. Text/Foto: wst

.

© Copyright FLAMING STARS Schleswig-Holstein 2009 -
Web@Master: Klaus-P. Maiwald