Archiv: Juni 2019

Flaming Stars erobern Föhr 2.0

„Flaming Stars zu Besuch bei den Föhrs“

20 Flaming Stars haben sich in Ahrenviölfeld, Kreis Nordfriesland, auf dem Hof von Kirstin und Hauke Thiesen getroffen, um nach einem leckeren Frühstück, Richtung Dagebüll aufzubrechen.

Alle schauten besorgt nach oben, aber „de Buur hätt sech, solang datt stürmt, giff datt keen Regen.“

Das hat diesmal nicht geklappt. So hat es dann auch angefangen zu regnen. Nicht desto trotz war die Stimmung am Hafen gut.

Wir wurden auf der kleinen Fähre im Vorderschiff verladen und angewiesen, wegen des heftigen Windes, bei den Maschinen zu bleiben. Das war eine sehr nasse Angelegenheit.

Da auf der Insel nicht weniger Wind herrschte und am Hafen ein kleiner Sandsturm tobte, wurden wir Ausnahmsweise nicht abgeholt, sondern sind direkt zur Feuerwehr gefahren. Hier hat uns Kai Sönnichsen, Wehrführer der FF Wyk a. Föhr herzlich empfangen.

Nachdem wir in den Räumen der Wache unsere Betten vorbereit haben, sind wir zum Gemütlichen Teil gekommen.

Die „Drei vom Grill“, Rainer, Ralf und Marco, waren uns ja noch vom letzten Mal vertraut, aber da lief noch jemand rum, den keiner kannte.

Als der Regen aufhörte, wurde das Geheimnis um den „Fremden“ gelüftet. Sascha, Feuerwehrmann und einer der letzten aktiven Motorradfahrer auf Föhr, fuhr die Drehleiter vor die Halle, und wir hatten die Möglichkeit uns die Insel von oben anzuschauen. (das war ganz schön pustig).

Beim Frühstück am nächsten Morgen bedankten sich Thomas und Tobi bei Kai mit einem Gastgeschenk und gratulierten ihm zum Geburtstag, was den anderen Gästen nicht verborgen blieb, die Flaming Stars hatten lautstark ein „Happy Birthday“ angestimmt.

Dann ging’s zurück, klar Schiff machen. Hier zeigte sich wieder einmal mehr: viele Hände > schnelles Ende.

Weil noch Zeit bis zur Abreise war, wollten wir noch eine Inselrundfahrt machen. Damit Kai uns standesgemäß mit Motorrad anführen konnte, hat Klaus-Peter (Flipper) ihm kurzer Hand seine FJR zur Verfügung gestellt und ist zu seiner Maren auf die Gladius gestiegen.

die glücklichen Teilnehmer vor der Abreise

Nach einer schönen und informativen Rundfahrt, hieß es Abschied nehmen. Ein schönes Wochenende mit tollen Leuten und interessanten Gesprächen endete mit der Überfahrt auf‘s Festland. An dieser Stelle vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir uns rundum wohlgefühlt haben.

Fotos: FS, Text: KPM 
© Copyright FLAMING STARS Schleswig-Holstein 2009 -
Web@Master: Klaus-Peter Maiwald