Archiv: Freitag, 25. September 2020

FSSH spenden 450 Euro für DRK-Kinderpaten


Foto: Vor dem DRK-Verwaltungszentrum in Schleswig überreichten Klaus-Peter und Maren Maiwald (2 u.3. v. rechts), Stefan Kolwe, Olaf Steltner und Thomas Quint (alle FSSH) einen Spendenscheck in Höhe von 450 Euro an den DRK-Kreisgeschäftsführer Kai Schmidt sowie Kirsten Schmidt Holländer, die derzeit sechs Kinderpaten betreut.
Foto: Sara König, DRK

Seit ihrer Gründung 2003 unterstützen die Motorradfahrer der Interessengemeinschaft „Flaming Stars Schleswig-Holstein“ (FSSH) soziale Projekte. Davon profitiert nun das Angebot „Leben mit Krebs und Kindern“ des DRK-Kreisverbands Schleswig-Flensburg e.V., das ehrenamtliche Paten an Familien mit erkranktem Elternteil vermittelt, um ihnen bei der Kinderbetreuung zu helfen.

„Es ist toll, dass unser Projekt wahrgenommen und unterstützt wird“, freuten sich DRK-Kreisgeschäftsführer Kai Schmidt sowie Kirsten Schmidt Holländer, über die finanzielle Zuwendung.

Aufgrund des Coronavirus und des damit verbundenen Infektionsrisikos konnten die Kinderpaten seit März keine Familien mehr besuchen.

…………………..

Wer sich entweder als Kinderpate für das Betreuungsangebot bereit
erklären möchte oder als betroffene Eltern nähere Informationen zu
der Betreuung erhalten möchte, kann sich beim DRK-Kreisverband
Schleswig-Flensburg e.V. erkundigen.
Ihre Ansprechpartnerin: Kirsten Schmidt Holländer

Telefon: 04621 / 819 – 35 Email: schmidt-hollaender@drk-sl-fl.de

………………..

Wie und wann die ehrenamtliche Arbeit wieder losgehen werde, sei noch offen, so Kirsten Schmidt Holländer.

Holz-Eule beim Feuerwehrball versteigert

Auch die „Flaming Stars“, die der Gründervater und Elvis-Fan Werner Stöwer nach dem gleichnamigen Film des „King of Rock ‘n‘ Roll“ benannt hat, wurden durch die Corona-Pandemie ausgebremst. Dieses Jahr seien alle geplanten Treffen ausgefallen, bedauerten FSSH-Landesleiter Thomas Quint und Klaus-Peter Maiwald, Beauftragter der Interessengemeinschaft im Kreis Schleswig-Flensburg. Umso mehr freute sich Klaus-Peter darüber, dass die Spendenübergabe an den DRK-Kreisverband stattfinden konnte und erzählte deren Vorgeschichte: „Ich habe von unserem Wehrführer Olaf Steltner in meinem Wohnort Wohlde eine mit der Kettensäge gefertigte Holz-Eule bekommen, die ich für eines unserer sozialen Projekte nutzen sollte.“

Während des Feuerwehrballs 2019 habe er die Eule amerikanisch versteigert. Dabei zahlt jeder, der ein Gebot abgibt, jeweils den Differenzbetrag zum vorherigen Gebot – das Endgebot entspricht somit den gesamten Einnahmen. Bei der Suche nach einem geeigneten sozialen Projekt sei er im Internet auf „Leben mit Krebs und Kindern“ gestoßen, für das er sich dann gemeinsam mit seiner Frau Maren entschieden habe, erklärte Klaus-Peter Maiwald.

Text: Maike Krabbenhöft, DRK

.

© Copyright FLAMING STARS Schleswig-Holstein 2009 -
Web@Master: Klaus-P. Maiwald