Archiv: Mittwoch, 31. März 2021

Erst Kopf – Dann Maschine einschalten

Zwei Räder, die die Welt bedeuten: Jedes Frühjahr erlösen Millionen Deutsche ihr „bestes Stück“ aus dem düsteren Garagen-Dasein. „Nach der Winterpause gilt es, für Mensch und Maschine, wieder eine ausreichende Vorbereitung zu treffen“, sagt Thomas Quint, Leiter der Flaming Stars, der Interessengemeinschaft Motorrad fahrender Feuerwehrleute in Schleswig-Holstein (FSSH).

Noch gelten die gesetzlichen Vorgaben zur Corona-Pandemie. Daher sind überwiegend Einzelfahrer auf dem Motorrad unterwegs. „Bitte haltet Euch an die Regeln, startet mit defensiver Fahrweise und genießt eine unfallfreie Saison 2021“, sagt Tomas Quint.

Zur Vorbereitung gehört unter anderem: Das Motorrad sollte einer sorgfältigen technischen Prüfung unterzogen werden, die volle Funktionsfähigkeit der Bremsen oder das ausreichende Reifenprofil sollten geprüft werden.

©DVR

Motorradfahrer*innen sollten ihr Können bei notwendigen Reparaturarbeiten nicht überschätzen und rechtzeitig einen Fachbetrieb aufsuchen.

„Falsche Einschätzung von Gefahrensituationen, überhöhte Risikobereitschaft sowie die Überschätzung des eigenen Fahrkönnens und auch mangelnde Erfahrung, seien häufige

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Unfall_Reh_Oersdorf-WST-036-klein-800x600.jpg
Einer von über 500 Biker-Unfällen. ©wst

Ursachen für Unfälle“, sagt Harald Poppe, Vize-Präsident der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein (LVWSH). Auch die Autofahrer müssen sich erst wieder an die Zunahme der motorisierten Zweiradfahrer auf den Straßen gewöhnen, so Poppe weiter.

„Bei aller Freude darüber, sich endlich wieder auf den Sattel schwingen zu können, unterschätzen viele Biker*innen jedoch die Gefahren ihres Lieblingshobbys“, sagt Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Jedes Jahr sterben über 500 Motorrad,-Mofa- und Mopedfahrer in Deutschland bei einem Verkehrsunfall.

Infoschrift ©DVR – FS-Wappen eingefügt von wst

Deshalb setzen sich das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) und der DVR setzen sich im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ für die Sicherheit von Motorradfahrer*innen ein.

.

Quelle: DVR Text/Fotos: © wst

© Copyright FLAMING STARS Schleswig-Holstein 2009 -
Web@Master: Klaus-P. Maiwald