Verdienstkreuz für FS-Unterstützer Bernd JORKISCH

In Sachen der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande erreichten mich so unheimlich viele tolle Glückwünsche und nette Kommentare.

Ich bedanke mich ganz herzlich dafür!   

Ihr Bernd Jorkisch

Die FLAMING STARS Schleswig-Holstein gratulieren recht herzlich und sagen DANKE!

Bernd Jorkisch und Ministerpräsident Daniel Günther (re.). Foto: Frank Peter

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den Holzunternehmer und Honorarkonsul Bernd Jorkisch mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Ministerpräsident Daniel Günther überreichte die Auszeichnung am 13. November in Kiel.

Unternehmer Bernd Jorkisch ist beispielsweise seit der Gründung der FLAMING STARS Schleswig-Holstein im Jahr 2003 ein sehr aktiver Förderer der Gemeinschaft der Feuerwehr-Motorradfahrer. Der „Geschäftsmann mit Herz“ (Zitat der Lübecker Nachrichten) hat mit seiner Unterstützung die sozialen Aktivitäten der Flaming Stars maßgeblich ermöglicht.  Zum 12.Motorradtreffen in Gönnebek im Jahr 2015 hatte er die Schirmherrschaft übernommen.

Geschäftsmann Jorkisch ist in einer Vielzahl von Ehrenämtern tätig. So war er beispielsweise Vizepräses und Präses der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck (IHK), Vizepräsident der IHK Schleswig-Holstein und engagiert sich seit 2015 im Vorstand der Deutsch-Dänischen Handelskammer in Kopenhagen. 2006 war er an der Gründung des Initiativkreises „Hanse Belt“ beteiligt und ist heute deren Vorsitzender. Seit 2014 ist er Honorarkonsul der Republik Finnland in Lübeck.

  Bernd Jorkisch (mitte), mit Thomas (li.) und Klaus beim 15. Treffen in Gönnebek im Jahr 2018.  Foto: wst

Als Vorsitzender der Tafel-Stiftung Schleswig-Holstein/Hamburg wirbt Bernd Jorkisch für Spenden. Zudem unterstützt er die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft. Seit 2001 ist er im Lions Club Segeberg engagiert. Quelle: IM SH / wst

 

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

© Copyright FLAMING STARS Schleswig-Holstein 2009 -
Web@Master: Klaus-Peter Maiwald