8. Bikerfrühstück in Gönnebek erfolgreich beendet

 

DANK an ALLE TeilnehmerInnen – Ein grandioses Bikertreffen bei bestem Wetter, mit Gottesdienst, Rahmenprogramm, Pokalvergabe, Verlosung, Versteigerung,  guter Verpflegung und einem guten Spendenerlös ist vorbei!

Über 300 Motorradfahrer und knapp 500 Besucher kamen zum 8. Aktionstag für schwerstkranke Kinder, den die Feuerwehr Biker FLAMING STARS, am Sonntag, 28. August in Gönnebek, ausrichteten. Die Segeberger Landrätin Jutta Hartwieg (auf dem Trike im Foto oben) eröffnete als Schirmherrin die Traditionsveranstaltung und blieb bis Ende der Veranstaltung. Als Erlös können rund 2 700 Euro gespendet werden, die die Feuerwehr Biker mehreren sozialen Kinder- und Jugendprojekten, beispielsweise dem WEISSEN RING Kreis Segeberg, für dessen Arbeit in der Betreuung von jugendlichen Kriminalitätsopfern, dem Projekt „Integration jugendlicher Migranten“ des Lions Club Segeberg und „Appen musiziert“, zur Verfügung stellen. Eingebunden in die Veranstaltung war auch ein Gottesdienst im Garten, mit Pastorin Ulrike Egener (Foto von links, mit den Vortragenden der Führbitten, Klaus-Peter Maiwald, Horst Sauff, Katrin Voß und Swante Lamprecht). 

Von der großen Beteiligung ist das 35-köpfige Organisationsteam quasi überrollt worden. So einen Zuspruch gab es noch nie in den vergangenen Jahren. Über 1 400 halbe Brötchen galt es zu belegen, mehrere hundert Liter Kaffe zu kochen oder die Biker an der Straße sicher einparken zu lassen.

Das von der Firma Bernd Jorkisch gespendete Gartenhaus im Wert von 2 500 Euro ersteigerte Schlachtermeister Ingo Niels aus Gönnebek. Jan Bastick von der NDR 1 Welle Nord fungierte als Auktionator und gab, nach mehreren Geboten, bei 1 150 Euro den Zuschlag an Ingo Niels (Foto unten, von links:  Kaufmann Bernd Jorkisch, Edeltraud & Ingo Niels, Jan Bastick und Werner Stöwer).

Tobias Gellert aus Bad Segeberg führte als Moderator gekonnt durch das Veranstaltungsprogramm. Die Polizeidirektion Bad Segeberg informierte über die Sicherheit für motorisierte Verkehrsteilnehmer.

Die BLUE KNIGHTS gewannen zum dritten Mal nacheinander den ZIEGLER-Wanderpokal für die größte Bikergruppe. 

Timm Struck-Winkler (links), von der Firma Ziegler in Rendsburg, überreicht den Pokal an Horst Sauff. 

 

Holger Thiel (li) und Klaus Maletzki von den Flaming Stars Hessen mit dem Wanderpokal der Firma MSA AUER für die weiteste Anreise. 

Kay Kock von „Kockis Air Brush“  stellte Einsatzmöglichkeiten von Air Brush am Motorrad vor. Ein Hingucker war auch der feuerrote Piaggio Ape 50 vom Team Brandschutzerziehung. Für eine Überraschung sorgte die Jugendfeuerwehr Trappenkamp mit ihrem rollenden Elvis-Presley-Bett sowie die „Fire Drums“ der Jugendfeuerwehr Wensin, die für den lautstarken musikalischen Teil zuständig waren.

Einmalig: Mit ihrer Staffelfahrt auf dem Einrad, von Boostedt nach Gönnebek, unterstützen die jugendlichen Einradfahrer der „Little Drivers“ vom Sportverein Boostedt den Aktionstag der Feuerwehr-Biker. Die 24 Einradfahrer gingen auf die rund 20 Kilometer lange Strecke von Boostedt nach Gönnebek am Veranstaltungsgelände im Kroogredder erwartet. Zusätzlich beteiligten sie sich mit einer Spenden in Höhe von 275 Euro an der Aktion – das Geld hatten die Jugendlichen bei Eltern und Sponsoren gesammelt. 

Zusätzlich zur Versteigerung eines hölzernen Gartenpavillon, der Firma JORKISCH aus Daldorf, wurden in einer  Tombola ohne Nieten, rund 1 000 Sachpreise verlost. Mehrere Hauptpreise, darunter eine dreitägige Fahrt nach Berlin, Fährfahrt nach Göteborg, Übernachtung in einem Hotel im Mittelgebirge, sowie Freikarten für die Karl-May-Spiele oder den Besuch des HANSA Park gab es zu gewinnen.

Es hatte sich mal wieder bewahrheitet, es gibt kein schlechtes Wetter sondern höchstens schlechte Kleidung. Zwar war in Gönnebek schönes Wetter, dies galt allerdings nicht für alle Landesteile von Schleswig Holstein. So reisten einige Flaming Stars & Freunde mit ihren Autos an. Die Biker kamen auch aus den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Thüringen und Hessen. Den Abschluß bildete eine Ausfahrt über rund 70 Kilometer nach Fehrenbötel, anlässlich des 100-jährigen Bestehens der dortigen Feuerwehr.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

© Copyright FLAMING STARS Schleswig-Holstein 2009 -
Web@Master: Klaus-Peter Maiwald